Holzeinsatz

Futter für den Heimofen


Klick auf Miniatur = vergrössern
Ein typisches Merkmal des Bergsteigerheims in der kälteren Jahreszeit ist bei unseren Treffs eine wohltuende, bisweilen fast unerträgliche Wärme.
Dafür ist unser holzbeheizter Heimofen mit seinen scheinbar unbegrenzten Holzvorräten verantwortlich. Aber nur scheinbar. Der Holzvorrat ging unerbittlich zur Neige und so war nach langer Zeit wieder eine Beschaffungsaktion angesagt.
Der Aufruf zu einem Holzeinsatz ergab gute Resonnanz und so machte sich ein starkes Team im Spaichinger Waldgebiet "Vor Tannen" an die Arbeit um die von Joachim Reger zugeteilten Holzlager aufzuarbeiten.
Dabei kam hochprofessionelles Forstgerät zum Einsatz. Mehrere Motorsägen, zwei leistungsfähige hydraulische Spalter und eine große zapfwellengetriebene Kreissäge sorgten für eine weithin hörbare Geräuschkulisse.
Mitglieder der Jugendgruppe hatten unermüdlich alle Hände voll zu tun Unmengen von Holzscheiten auf logistisch bereitgestellte Transportanhäger zu verladen.
Am Zielort Bergsteigerheim gelang es den Staplern der Seniorengruppe die angelieferten Mengen umfallsicher und raumsparend aufzuschichten. Überzählige Restbestände der Holzschwemme mußten in externen Räumlichkeiten eingelagert werden.
Das ganze Team hatte tagsüber nonstop durchgearbeitet und konnte sich erst in der Abenddämmerung bei einem wohlverdienten Waldarbeitervesper zur Ruhe setzen.
ZurücK zu  Berichte